Biografie

Ich wurde 1985 in Mainz geboren.

Von 2003-2007 kaufmännische Ausbildung und Tätigkeit bei ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen in Mainz. Assistent im Büro des damaligen Chefredakteurs Nikolaus Brender und Redaktionsassistent bei Wolf von Lojewski in der Redaktion “Abenteuer Wissen”. Anstellung als persönlicher Assistent bei Intendanz/Justitiariat.

Von 2007-2011 Schauspielstudium an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy”. Ab der Spielzeit 2009/2010 gehörte ich zum Schauspielstudio am Staatsschauspiel Dresden (Intendant Wilfried Schulz), wo ich u. a. mit den Regisseuren Tilmann Köhler, Holk Freytag und Frank Panhans zusammenarbeitete.

Ausgezeichnet mit dem Günther-Rühle-Preis 2010 für die beste schauspielerische Ensembleleistung bei der „Bensheimer Woche junger Schauspieler“ mit Ödön von Horvath’s „Italienische Nacht“ in der Regie von Tilmann Köhler.

Nach dem Studium arbeitete ich als freier Schauspieler. Gastrollen führten mich weiterhin an das Staatsschauspiel Dresden (u. a. in Hamlet, Regie: Roger Vontobel), sowie an die Sächsische Staatsoper Dresden, das Theater der Jugend Wien und das Nationaltheater Mannheim.

Außerdem stehe ich regelmäßig für Film und Fernsehen vor der Kamera, u. a. für die Sky-Serie ”Babylon Berlin" (Regie: Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries).

Mit dem Intendantenwechsel zur Spielzeit 2014/15 wechselte ich als festes Ensemblemitglied zum Deutschen Theater Göttingen, wo ich u. a. mit Dagmar Schlingmann, Ingo Berk, Brit Bartkowiak, Marcus Lobbes und Christian Friedel zusammenarbeitete. 2015 wurde „Homo Empathicus“ von Rebekka Kricheldorf (Regie: Erich Sidler) zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen.

2017 bin ich mit dem Nachwuchsförderpreis des Deutschen Theaters Göttingen ausgezeichnet worden.

Seit Herbst 2018 arbeite ich wieder als freier Schauspieler.

Filmemacher

Vor fünf Jahren, im Ensemble am Deutschen Theater Göttingen engagiert, hatte ich während der Probenarbeit für eine Theater-Inszenierung eine Idee zu einem Trailer (HIER noch immer zu sehen). 

Seitdem sind in regelmäßigen Abständen diverse Auftragsarbeiten größtenteils selbstproduzierter Teaser und Trailer u. a. für das Deutsche Theater Göttingen, die Band "Woods of Birnam" und das Staatsschauspiel Dresden entstanden. 

 

2020 erstellte ich zum ersten Mal ein Konzept für ein Musikvideo (THE MACHINE) für "Woods of Birnam", für dessen Filmregie und Film-Editing ich ebenfalls verantwortlich bin.

 

KONTAKT

Schauspieler-Anfragen

 
ANFragen Filmemacher

© 2019 by Benedikt Kauff.